- Beiträge des 2. Symposiums zu Magnesium als Sonderausgabe erschienen

In einer Sonderausgabe der australischen Fachzeitschrift „Crop & Pasture Science“ (Volume 66 Number 12 2015) wurden kürzlich die Beiträge des 2. Internationalen Symposiums zu Magnesium veröffentlicht. Das Symposium fand im November 2014 in São Paulo, Brasilien, statt. Organisiert wurde es vom IAPN in Zusammenarbeit mit der Universität São Paulo, der Sabanci Universität (Türkei), dem Center for Magnesium Education & Research (USA) und der brasilianischen Niederlassung des IPNI (International Plant Nutrition Institute).

 

Zur Rolle von Magnesium in Pflanzenbau, Ernährung und Gesundheit

Ein Schwerpunktthema des Symposiums war der nachweisliche Beitrag, den die Magnesium-Versorgung von Böden für das Pflanzenwachstum unter verschiedenen schwierigen Bedingungen wie sauren Böden oder Aluminiumbelastung leisten kann. Die Rolle einer ausreichenden Magnesium-Aufnahme für die Gesundheit des Menschen, Veränderungen der Magnesium-Versorgung in der globalen Nahrungsmittelkette und Schwankungen des Magnesium-Gehalts in pflanzenbasierten Nahrungsmitteln waren einige der weiteren Themen, die in São Paulo diskutiert wurden.

 

Sonderausgabe der „Crop & Pasture Science“ online zugänglich

Zum kostenfreien Download stehen das Vorwort zur Sonderausgabe von Ismail Cakmak, „Magnesium in Crop Production, Food Quality and Human Health“ und der Artikel „Role of magnesium fertilisers in agriculture: plant-soil continuum“ von Mehmet Senbayram, Andreas Gransee, Verena Wahle and Heike Thiel online bereit. Alle weiteren Artikel sind kostenpflichtig, allerdings können ihre Zusammenfassungen kostenlos abgerufen werden. Die Übersichtsseite der Sonderausgabe mit Verlinkungen zu den einzelnen Artikeln lässt sich unter http://www.publish.csiro.au/nid/43/issue/7423.htm aufrufen.

 

 

Mehr über das 2. Internationale Magnesium-Symposium

 

Einblicke in die brasilianische Landwirtschaft

Einblicke in die brasilianische Landwirtschaft

Im Auftrag des IAPN sprach Dr. Daphne Jost, K+S KALI GmbH, Kassel, mit zwei Wissenschaftlern über die besondere Situation der brasilianischen Landwirtschaft.

 

Sie finden diesen Artikel im englischsprachigen Bereich unserer Website unter Knowledge transfer - Insights into Brazilian agriculture.