Aufbau des IAPN

Das IAPN ist organisatorisch und räumlich angebunden an das Department für Nutzpflanzenwissenschaften, Abteilung Pflanzen­ernährung und Ertragsphysiologie der Georg-August-Universität Göttingen.

 

Das IAPN bildet eine organisatorisch und rechtlich selbstständige Einheit, deren Träger die K+S KALI GmbH ist. Die Geschäftsführung des IAPN liegt bei Prof. Dr. Andreas Gransee, K+S KALI GmbH.

 

Wissenschaftlich wird das IAPN von Prof. Dr. Klaus Dittert geleitet, der diese Funktion innerhalb seiner Tätigkeiten als Leiter der Abteilung Pflanzenernährung und Ertragsphysiologie im Department für Nutzpflanzenwissenschaften der Georg-August-Universität Göttingen wahrnimmt.

 

Das IAPN ist ein Public-Private-Partnership, eine Kooperation zwischen einer öffentlichen Einrichtung und einem privatwirtschaftlichen Unternehmen. Diese Kooperation bietet Vorteile für beide Seiten, die insbesondere in einer intensivierten Kommunikation über Inhalte von Forschung und Lehre beruhen und damit den bidirektionalen Wissenstransfer zwischen Universität und Wirtschaft fördern.

 

Motivation der K+S KALI GmbH

Die K+S KALI GmbH verfolgt mit der gemeinsamen Einrichtung des IAPN eine Reihe von Zielen:

  • Stärkung der grundlagen- und anwendungsorientierten Forschung in der Pflanzenernährung – insbesondere bei den Nährstoffen Kalium, Magnesium und Schwefel,
  • Bündelung und Vernetzung bestehender und zukünftiger internationaler Forschungsaktivitäten,
  • Förderung des Wissenstransfers zwischen Praxis und Forschung,
  • Identifizierung zukünftiger Forschungsfelder durch Schaffung von Kommunikationsforen.

 

Motivation der Universität Göttingen

Für die Georg-August-Universität Göttingen bietet die mit dem IAPN eingerichtete Partnerschaft Möglichkeiten zur

  • Stärkung und Erweiterung der Forschung und Lehre im Bereich Pflanzenernährung,
  • Förderung von Kompetenz und Attraktivität des Universitätsstandortes Göttingen,
  • Erweiterung der Forschungs- und Lehrthemen der Universität Göttingen um angewandte Fragen der Landwirtschaft mit internationalem Bezug.

 

Unabhängigkeit der Forschung

Die Unabhängigkeit von Forschung und Lehre ist in den Richtlinien der Universität Göttingen vertraglich geregelt. Durch die getroffene Rahmenvereinbarung zwischen der K+S KALI GmbH und der Universität gelten die Richtlinien in gleichem Maße auch für das IAPN.

 

Finanzierung des IAPN

Die K+S KALI GmbH stellt in Form einer finanziellen Förderung Mittel bereit für

  • Anschubfinanzierung des IAPN und die zum IAPN gehörende Nachwuchsgruppe,
  • Personalstellen für wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, einschließlich einer Juniorprofessur,
  • Personalstellen für Tätigkeiten in Labor und Geschäftsführung des IAPN,
  • projektbezogene Sachmittel.

 

Die Georg-August-Universität Göttingen fördert das IAPN durch Bereitstellung und Finanzierung von

  • Labor- und Gewächshaus- und Pflanzenanzuchträumen und deren Unterhalt,
  • Zugang zu Forschungsinfrastruktur wie Fachliteratur, Bibliotheken, Acker- und Grünlandflächen auf den Versuchsgütern der Universität,
  • laufende Kosten der Versuchs- und Untersuchungstätigkeiten im Bereich Strom, Wasser und Heizung.