- Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2019: Top-3-Platzierung für IMPAC³

Am 7. Dezember wurde in Düsseldorf der Deutsche Nachhaltigkeitspreis 2019 verliehen. Das Projekt IMPAC3, repräsentiert von Sprecher Prof. Johannes Isselstein, ist mit einer Platzierung unter den Top 3 in der Kategorie Forschung ausgezeichnet worden. Annika Lingner, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am IAPN, erforscht in diesem Projekt gemeinsam mit Wissenschaftlern von zehn weiteren Instituten der Universität Göttingen den Mischanbau mit neuartigen Genotypen für eine verbesserte nachhaltige Landnutzung in Ackerbau, Grünland und Forst.

Gewinner in der Kategorie Forschung ist das Projekt „F.R.A.N.Z. – Gemeinsam für mehr Vielfalt in der Agrarlandschaft“, ein Verbundprojekt der Umweltstiftung Michael Otto und des Deutschen Bauernverbandes, an dem auch die Universität Göttingen beteiligt ist. Ebenfalls in die Top 3 kam das Projekt „Standardisiertes Monitoring von Insekten in Schutzgebieten“.

Das IAPN gratuliert allen Beteiligten der drei Projekte zu ihrem großen Erfolg!

 

 

Promotionsprojekt von Annika Lingner

Mehr zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Mehr zu den Forschungs­projekten des IAPN

Jahresbericht 2017

Titelblatt: Research on sustainable plant nutrition - Annual Report 2017

Annual Report 2017 (11,4 MB)

 

 

Mehr zu IMPAC³

Logo von IMPAC³

Projektvorstellung auf der Website der Universität Göttingen

 

Projektvorstellung auf der Website des Deutschen Nachhaltigkeits­preises