- Tingting Liu legt Grundlage für ihre Forschung zu Magnesium und Trockenstress

Doktorandin Tingting Liu erfasst Messergebnisse ihrer Vor-Experimente im Gewächshaus. (Foto: Xi)

Doktorandin Tingting Liu erfasst Messergebnisse ihrer Vor-Experimente im Gewächshaus. (Foto: Xi)

Tingting Liu forscht seit November 2020 als Doktorandin am IAPN. Ihr Promotionsprojekt trägt den Titel „Effects of magnesium (Mg) status on photosynthetic efficiency and water-use efficiency in wheat suffering from drought“ und wird von Professor Dr. Klaus Dittert betreut. Seit ihrer Ankunft bereitet sie die experimentellen Arbeiten vor und lernt die bereits am IAPN etablierten Methoden kennen.

 

Ihre experimentelle Arbeit für das erste Promotionsjahr beinhaltet einen Versuch an Weizen mit verschiedenen Mg-Ernährungsstufen und osmotischem Stress, der durch die Verbindung Polyethylenglykol 6000 (PEG) induziert wird. Durch die Zugabe von PEG in die Nährlösung wird das osmotische Potenzial der Lösung reduziert, wodurch die Wasseraufnahme der Pflanzen erschwert wird und Trockenstress simuliert werden kann.

 

Um die geeignete Stärke des osmotischen Stresses unter den Wachstumsbedingungen zu bestimmen und die Reaktion der Pflanzen zu analysieren, begann Tingting Liu ihre experimentelle Arbeit mit einem Vorversuch im März 2021. Für die Beurteilung des osmotischen Potentials der Nährlösung maß sie die Nährlösung mit einem Osmometer. Während des Pflanzenwachstums bewertete sie die Photosyntheseraten, die Transpirationsraten und die stomatäre Leitfähigkeit durch Gaswechselmessungen. Außerdem bestimmte sie die fotosynthetische Leistung mittels Messungen der Chlorophyll a-Fluoreszenz und die Pigmentkonzentrationen unter Verwendung des optischen Sensors „Dualex“.

 

Nach der Datenanalyse wird Tingting Liu mit dem Hauptexperiment fortfahren, wobei die zu prüfenden Behandlungsstufen mit Mg und PEG auf den Ergebnissen des Vor-Experiments basieren. Das Hauptexperiment wird im Sommer 2021 durchgeführt und ist auf die Forschungsfrage ausgerichtet, wie die Mg-Ernährung die Wassernutzungseffizienz beeinflusst und ob sie bei der Linderung von Trockenstress helfen kann.

 

„Ich freue mich auf mein erstes Promotionsjahr, in dem ich sicherlich viele Methoden erlernen und erste spannende Ergebnisse erhalten werde. Die Weizenpflanzen haben wie erwartet auf die Behandlungen reagiert, so dass ich jetzt das nächste Experiment genau planen und die Forschungsfrage im Detail untersuchen kann“, sagt Tingting Liu.

 

 

© 2021 by IAPN - Institute of Applied Plant Nutrition, Georg-August-Universität Göttingen, Carl-Sprengel-Weg 1, D-37075 Göttingen, Deutschland