Willkommen

Willkommen beim Institute of Applied Plant Nutrition (IAPN). Eine wachsende Weltbevölkerung, sich verändernde Ernährungsgewohnheiten und der Klima­wandel stellen die Agrarforschung vor große Herausforderungen. Fragen zur effizienten Nutzung von Acker- und Weideland, Wasser und Pflanzen­nährstoffen spielen weltweit in der Landwirtschaft eine immer wichtigere Rolle.

 

Das IAPN widmet sich diesen Themen. Wir erforschen, welche Beiträge ein intelligentes Düngemanagement zur Bewältigung der globalen Heraus­forderungen leisten kann und entwickeln hierfür Lösungen.

 

Wir sehen uns als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und landwirtschaft­licher Praxis. Die Entwicklung von Ansätzen für einen effektiven Wissens­transfer ist uns daher ein weiteres Anliegen. In einem globalen Netzwerk bündeln wir Wissen und streben Synergien für erfolg­reiche Forschung und praktische Umsetzung der Forschungsergebnisse an.

- Juniorprofessorin Dr. Merle Tränkner widmet sich neuen Aufgaben

Professorin Dr. Merle Tränkner nahm zu Juni 2021 neue Herausforderungen an. Seit 2017 hatte sie die Juniorprofessur für „Applied Plant Nutrition“ am IAPN und an der Fakultät für Agrarwissenschaften der Universität Göttingen inne. Ihre Mitarbeit am IAPN begann sie 2012 als erste Doktorandin des Instituts. mehr

- Tingting Liu legt Grundlage für ihre Forschung zu Magnesium und Trockenstress

Tingting Liu forscht seit November 2020 als Doktorandin am IAPN zur Auswirkung der Magnesiumversorgung auf Trockenstress in Weizen. Inzwischen hat sie die Vor-Experimente abgeschlossen und wertet die gewonnen Daten aus. Sie dienen zur Vorbereitung eines Hauptexperiments, das im Sommer 2021 durchgeführt wird. mehr

- IAPN unterstützt Forschung im Projekt „DaLeA – Dauerhafter Lebendmulch im Ackerbau“

Das IAPN unterstützt die Forschung zur Bewertung des Wasserhaushaltes und der Nährstoffdynamik im Projekt „DaLeA – Dauerhafter Lebendmulch im Ackerbau“: Juniorprofessorin Dr. Merle Tränkner betreut die Messungen der Evapotranspiration und des CO2-Gasaustausches des Ökosystems. mehr

- Entwicklung digitaler Tools zur Unterstützung im Nährstoffmanagement: Erste Studie abgeschlossen

Im Februar 2021 wurde die letzte Phase des Kooperationsprojekts zwischen K+S Minerals and Agriculture GmbH und Spacenus GmbH, einem Start-up mit Sitz in Darmstadt, initiiert. Das IAPN ist für die Gefäßstudien zur Pflanzenernährung verantwortlich und hat eine erste Versuchsreihe erfolgreich abgeschlossen. mehr

- Professor Dr. Jóska Gerendás zum Geschäftsführer des IAPN ernannt

Seit Februar 2021 ist apl. Professor Dr. Jóska Gerendás neuer Geschäftsführer des IAPN und somit gemeinsam mit Professor Dr. Klaus Dittert für das Institut verantwortlich. Bei der K+S Minerals and Agriculture GmbH verantwortet Jóska Gerendás als Chief Agronomist unter anderem den Bereich angewandte Forschung. mehr

- IAPN veröffentlicht umfangreiche Informationen zur Forschung

Auf zahlreichen neuen Seiten seiner Website gibt das Institut Einblicke in seine Forschungsarbeit und Erkenntnisse seit 2012. Vorgestellt werden aktuelle und abgeschlossene Projekte zu insgesamt sechs Forschungsthemen, unter anderem zur Photoprotektion, Wassernutzungseffizienz sowie zu Trocken- und Salzstress. mehr

- Neue Publikation zur Bedeutung von Kalium in der Stresstoleranz

Der ehemalige IAPN Wissenschaftler Dr. Ariel Turcios veröffentlichte Anfang 2021 zusammen mit Juniorprofessorin Dr. Merle Tränkner aktuelle Forschungsergebnisse zur Bedeutung von Kalium in der Salzstresstoleranz von Quinoa. Der Artikel erschien in der Fachzeitschrift Journal of Agronomy and Crop Science. mehr

- Jahresbericht 2019 des IAPN veröffentlicht

In seinem „Annual Report 2019: Research on Sustainable Plant Nutrition“ gibt das IAPN Einblicke in seine Aktivitäten zu Forschung, Lehre und Wissensaustausch. mehr

Alle Beiträge aus Aktuelles »

© 2021 by IAPN - Institute of Applied Plant Nutrition, Georg-August-Universität Göttingen, Carl-Sprengel-Weg 1, D-37075 Göttingen, Deutschland